Instandsetzungs- und Unterhaltungsarbeiten auf dem alten Friedhof in Prümzurlay

Instandsetzungs- und Unterhaltungsarbeiten auf dem alten Friedhof in Prümzurlay

Ende September 2020 konnten die Instandsetzungs- und Unterhaltungsarbeiten auf dem alten Friedhof in Prümzurlay erfolgreich in Eigenleistungen abgeschlossen werden. Zunächst wurde in ehrenamtlicher Arbeit die zum Hang gelegene Einfriedungsmauer erneuert. Anschließend wurde der Bereich des Kriegsmahnmals komplett umgestaltet und das Kreuz mit Gedenkplatte im Rahmen einer Verschönerungsmaßnahme restauriert bzw. aufgearbeitet. Danach wurden die beiden Urnen-Rasengrabflächen neu angelegt sowie die Wege- und Freiflächen mit Splitt aufgefüllt.

Das sanierte Kriegsmahnmal

Insgesamt waren 20 fleißige und sehr ehrgeizige Helfer aus unserer Gemeinde mit einem Arbeitsaufwand von insgesamt ca. 700 Stunden auf dem alten Friedhof im Einsatz. Durch das Einbringen der Eigenleistungen konnten rd. 50.000,00 € eingespart werden.

Die organisatorische und baufachliche Umsetzung des Projektes wurde von unserem Gemeinderatsmitglied Thomas Amolsch wahrgenommen.

Die Realisierung der Sanierungsmaßnahme „Alter Friedhof“ zeigt, dass durch ehrenamtlich Tätige wertvolle Arbeiten ausgeführt werden, die ansonsten von einer Gemeinde nicht finanzierbar sind. Die Ehrenamtlichen füllen damit eine wichtige Lücke in der Versorgung unserer dörflichen Lebensgemeinschaft durch professionell ausgeführte Eigenleistungen. Zudem trägt das bürgerschaftliche Engagement zur Sicherung und Stärkung des Zusammenhaltes unserer Gesellschaft bei.

Für die engagierte und großartige Unterstützung bedankt sich die Ortsgemeinde Prümzurlay bei allen Helfern ganz herzlich und schließt hierbei auch die mit ein, die für die Verpflegung der ehrenamtlich Tätigen gesorgt haben!

Die beiden neu angelegten Urnengrabflächen

Ein Super-Team hat Außergewöhnliches geleistet und gezeigt, das bei der Umsetzung von ehrenamtlichen Projekten dem Zusammenhalt und Gemeinschaftssinn eine ganz besondere Bedeutung zukommt!

Für die Ortsgemeinde Prümzurlay

Euer Ortsgemeinderat

Hilfe bei Corona

Hilfe bei Corona

Liebe Prümzurlayerinnen und Prümzurlayer,

angesichts der Ausbreitung des Coronavirus und der damit verbundenen Probleme und Einschränkungen möchten wir, die Ortsgemeinde Prümzurlay, unsere Hilfe anbieten.

Wir möchten uns besonders an alle Mitbürger ab 60 Jahren, bereits Erkrankte oder Menschen mit gesundheitlichen Einschränkungen wenden, die in der nächsten Zeit zu Hause bleiben sollen.

Wenn Ihr es wünscht, würden wir gerne für Euch notwendige Einkäufe tätigen, Medikamente besorgen oder andere alltägliche Erledigungen übernehmen.

Unter der Telefon-Nr.: 06523/1087 oder der E-Mail-Adresse: familie.husch@web.de kann diese Hilfe angefragt werden.

Bitte scheut Euch nicht dieses Angebot zu nutzen und bleibt gesund!

Eure Ortsgemeinde Prümzurlay

P.S. Wer bei diesem Angebot noch gerne mithelfen möchte, kann sich auch gerne melden!

Aufruf: Wir brauchen dich!

Aufruf: Wir brauchen dich!

Liebe Prümzurlayer,

auf unserem alten Friedhof ist die zum Hang gelegene Stützmauer brüchig. Daher benötigen wir dringend Ersatz, wenn wir nicht wollen, dass die alte Mauer zusammenbricht und die angrenzende Böschung auf unseren Friedhof rutscht.

Nach der vorliegenden Kostenkalkulation würde die Errichtung einer neuen Mauer durch ein Unternehmen die für den Friedhof gebildete finanzielle Rücklage vollständig aufbrauchen. Um zukünftig weitere notwendige Unterhaltungs- und Sanierungsmaßnahmen (u. a. Anlegen von Urnengrabfeldern) auf dem alten Friedhof vornehmen zu können, müssten die Friedhofsgebühren als kostenrechnende Einrichtung erhöht werden.

Aus diesem Grund haben wir uns entschieden, die neue Friedhofsmauer in Eigen-leistung unter fachkundiger Anleitung unserer Gemeinderatsmitglieder T. Amolsch und H. Barz zu errichten und so 25000€ einzusparen. Selbstverständlich packen wir vom Gemeinderat selbst tatkräftig mit an; das reicht allerdings nicht, um die umfangreichen Arbeiten zu bewältigen.

Deshalb brauchen wir dich!

Wenn du unser Projekt ab März an einigen Samstagen mit deiner Arbeitskraft unterstützen möchtest, dann melde dich bitte telefonisch bei

T. Amolsch: 06523 / 93 49 057

Vielen Dank für deine Hilfe!

Der Ortsgemeinderat Prümzurlay

Gründung eines Dorfvereins – Vortreffen

Gründung eines Dorfvereins – Vortreffen

Im Rahmen des Projektes Zukunfts-Check Dorf hat sich die Idee entwickelt in unserer Gemeinde einen kulturellen Ortsverein zu gründen, in dem sich jeder zur Förderung der dörflichen Gemeinschaft einbringen kann.

Hierdurch soll eine Plattform geschaffen werden, um Prümzurlay mit seinem Ortsteil Prümerburg in Zukunft lebendig und lebenswert zu erhalten.

Alle Interessierten laden wir ganz herzlich am

Dienstag, den 10. März 2020 um 19.30 Uhr,

in das Dorfgemeinschaftshaus Prümzurlay ein!

Wir freuen uns über Euer zahlreiches Kommen!

Ortsgemeinde Prümzurlay

Euer Gemeinderat

Herzliche Einladung!

Herzliche Einladung!

Liebe Prümzurlayer,

wir wollen gemeinsam unsere Gemeinde voranbringen und ins neue Jahrzehnt starten!

Im Rahmen des Zukunfts-Check Dorf wurden von den 3 Arbeitskreisen

  • Bauen / Ortsgestaltung,
  • Dorfgemeinschaft und
  • Infrastruktur / Tourismus / Landschaftskultur

eine Vielzahl von erstrebenswerten Projektzielen erarbeitet. Diese verschiedenen Handlungsfelder wurden in einem Abschlussbericht zusammengefasst und von der Kreisverwaltung des Eifelkreises Bitburg Prüm als Dorfentwicklungskonzept anerkannt.

Bislang konnten bereits verschiedene Projektziele erfolgreich umgesetzt werden.

Nun gilt es im neuen Jahr weitere Projekte des Zukunfts-Check Dorf – getreu dem Motto „Nicht am Ziel wird der Mensch groß, sondern auf dem Weg dorthin“ – mit Leben zu füllen.

Um die weitere Vorgehensweise abzustimmen, lädt die Ortsgemeinde Prümzurlay alle Interessierten ganz herzlich für

Montag, den 27. Januar 2020 um 19.30 Uhr,

in das Dorfgemeinschaftshaus Prümzurlay ein!

Wir freuen uns über Euer zahlreiches Kommen!

Natürlich kann sich jeder, der bislang nicht an einem der Arbeitskreise mitgewirkt hat, gerne an der weiteren Entwicklung unseres Dorfes einbringen und ist an dem Abend ebenfalls herzlich willkommen! 

Ortsgemeinde Prümzurlay

Euer Gemeinderat

Neue Wärmebildkamera für die Feuerwehr Prümzurlay

Neue Wärmebildkamera für die Feuerwehr Prümzurlay

Die Feuerwehr Prümzurlay verfügt nun über eine Wärmebildkamera, die dank der großzügigen, spontanen und unkomplizierten Förderung der Raiffeisenbank Irrel eG angeschafft werden konnte. Durch die Wärmebildkamera vom Typ Seek Thermal Reveal Fire PRO wird das Vorgehen bei Gebäudebränden wesentlich erleichtert, da die Kamera die Wärmestrahlung erkennt und so den Einsatzkräften bei der Orientierung in verrauchten Gebäuden sowie bei der Suche nach vermissten Personen hilft. Dadurch vergrößern sich die Überlebenschancen von vermissten Personen ungemein, da im Einsatz jede Sekunde über Leben oder Tod entscheiden kann. Aber auch bei Einsätzen im Rahmen der Absturzsicherung wird die Kamera in Zukunft Verwendung finden, da sie über einen speziellen Modus für die Personensuche im Freien verfügt. Die Feuerwehr Prümzurlay bedankt sich an dieser Stelle ganz herzlich bei der Raiffeisenbank Irrel eG für ihre Unterstützung des Ehrenamts.

Vorstandsmitglied Werner Kemmer bei der Übergabge der Wärmebildkamera an den stellvertretenden Wehrführer Sven Schackmann; links im Bild Wehrführer Michael Anschütz
Ergebnisse der Gemeinderatswahl

Ergebnisse der Gemeinderatswahl

Bei der Wahl zum Gemeinderat am 26.05.2019 kam es zu folgenden Ergebnissen:

Alfred Blasen128 Stimmen
Peter Husch104 Stimmen
Hubert Schackmann104 Stimmen
Michael Anschütz94 Stimmen
Stefan Gotthard72 Stimmen
Sonja Lessel-Scheuer72 Stimmen
Helmut Barz70 Stimmen
Johann Müller67 Stimmen
Thomas Amolsch64 Stimmen
Klaus Theis64 Stimmen
Jonas Husch63 Stimmen
Heidi Denter62 Stimmen
Jörg Thieltges53 Stimmen
Anja Bilstein51 Stimmen
Silke Breuer50 Stimmen

Hinweise:

  • Gewählt sind die 12 Bewerberinnen und Bewerber mit den meisten Stimmen
  • bei Stimmengleichheit wurde durch den Wahlausschuss per Los die Reihenfolge entschieden
  • es wurden an dieser Stelle nur die 15 höchstplatzierten Bewerberinnen und Bewerber aufgeführt; insgesamt wurden für über 70 Personen Stimmen abgegeben

Ehrung verdienter Ratsmitglieder

Ehrung verdienter Ratsmitglieder

Am 10. Mai wurden im Rahmen der letzten Gemeinderatssitzung vor den Kommunalwahlen verdiente Ratsmitglieder für ihre „Verdienste um das Gemeinwesen“ durch Ortsbürgermeister Alfred Blasen im Namen des Gemeinde- und Städtebundes und der Ortsgemeinde Prümzurlay geehrt:

v.l.n.r.: Johann Müller, Alfred Blasen, Helmut Barz, Sonja Lessel-Scheuer, Peter Husch

Sonja Lessel Scheuer:

  • für 20 jährige Mitgliedschaft im Gemeinderat und ihre Arbeit als Beigeordnete

Peter Husch:

  • für 25jährige Mitgliedschaft im Gemeinderat und seine Arbeit als Beigeordneter

Helmut Barz:

  • für 30jährige Mitgliedschaft im Gemeinderat und seine Arbeit als Beigeordneter und langjähriger Ortsbürgermeister

Alfred Blasen:

  • für 30jährige Mitgliedschaft im Gemeinderat und seine Arbeit als Beigeordneter und langjähriger Ortsbürgermeister

Johann Müller:

  • für 30jährige Mitgliedschaft im Gemeinderat

Abschlussveranstaltung des Zukunftscheck Dorf

Abschlussveranstaltung des Zukunftscheck Dorf

Bürgermeister Alfred Blasen bei der Vorstellung der Ergebnisse des Zukunftscheck Dorf

Am heutigen Donnerstag wurden vor ca. 40 anwesenden Einwohnern die Ergebnisse des Zukunftscheck Dorf vorgestellt.

In den vergangenen drei Jahren führten die drei Arbeitskreise (Bauen, Dorfgemeinschaft und Infrastruktur) eine Potenzialanalyse unseres Ortes durch, bei der sowohl Stärken und Schwächen herausgestellt, aber auch Maßnahmen in verschiedenen Bereichen vorgeschlagen wurden, die zukünftig ergriffen werden sollten, um unser Dorf nachhaltig lebenswert zu gestalten.

Mit dem Abschluss des Zukunftscheck Dorf verfügt die Ortsgemeinde Prümzurlay somit wieder über ein Dorfentwicklungskonzept, auf dem sich zukünftig aufbauen lässt.

Den fertigen Bericht findet man hier: